Thailändische Wirtschaftsdelegierte zu Gast bei W&H

Der asiatische Wirtschaftsraum birgt wertvolle Absatzpotenziale für W&H. Angesichts seines konstanten Wirtschaftswachstums zählt Thailand seit Anfang der 80er Jahre zu den wichtigen Zielmärkten des Dentalunternehmens. Im Rahmen einer Delegationsreise besuchte eine Gruppe thailändischer Wirtschaftsdelegierter am 20. Juli 2018 den W&H Stammsitz in Bürmoos. Zu den Gästen zählten unter anderem der thailändische Honorarkonsul Mag. Maximilian Coreth, seine Ehefrau Dr. Vera Coreth in ihrer Funktion als Honorar-Vizekonsul sowie der thailändische Botschafter Songsak Saicheua. In gemeinsamen Gesprächen mit den W&H Experten wurden wichtige Fragen zur künftigen Exportlage erörtert.

Mit einer Exportquote von 95 % trägt W&H wesentlich zur österreichischen Wirtschaftsleistung bei. In seiner Begrüßung betonte W&H Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Malata die hohe Bedeutung des asiatischen Wirtschaftsraums für das Familienunternehmen. Mit einem umfassenden Netz aus Tochterunternehmen, Gebietsverantwortlichen und Partnerunternehmen stellt W&H im asiatischen Raum eine intensive Marktbearbeitung sicher. Nach einer ausführlichen Firmenpräsentation von Area Manager Simon Niedermüller erhielten die Besucher bei einer anschließenden Werkführung Einblicke in das Produktportfolio. Ein Besuch in der Fertigung des Medizintechnikunternehmens rundete das Programm ab.

Thailändische Wirtschaftsdelegierte zu Gast bei W&H
Gemeinsam mit dem thailändischen Honorarkonsul Mag. Maximilian Coreth sowie seiner Ehefrau Dr. Vera Coreth, Honorar-Vizekonsul, und dem thailändischen Botschafter Songsak Saicheua erörterten W&H Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Malata sowie Area Manager Simon Niedermüller wichtige Exportchancen für W&H.